EWS – angetriebene und statische Werkzeugaufnahmen für die CNC-Drehmaschine

Der Tätigkeitsschwerpunkt von EWS liegt in der Entwicklung und der Produktion statischer und angetriebener Werkzeughalter für nahezu alle CNC-Drehmaschinen und Dreh-Fräszentren. Von Standard-Produkten bis hin zu Individuallösungen.

Das Unternehmen wurde 1960 in Köngen gegründet.

Heute sind bei EWS ca. 220 Mitarbeiter beschäftigt. Der heutige Firmensitz liegt in Uhingen, daneben hat EWS Tochterunternehmen in Amerika, Korea, China und Russland.

 

Kooperationen der Raichberg-Realschule mit EWS

Seit dem Jahr 2009 verbindet EWS und die Raichberg-Realschule Ebersbach eine Bildungspartnerschaft. Diese resultierte aus vielen Jahren intensiver Zusammenarbeit in den unterschiedlichsten Bereichen, wie beispielsweise in einem Projekt mit dem Thema Wirtschaftsenglisch. Ziel der Bildungspartnerschaft ist es, die enge Kooperation zwischen Betrieb und Schule zu betonen, so dass die Schülerinnen und Schüler in verschiedenen Angeboten Berufe und Ausbildungsmöglichkeiten sowie das Unternehmen an sich kennenlernen können. Ab dem Jahr 2015 stiftet EWS zudem den Sozialpreis an der Raichberg-Realschule, der Schüler der Abschlussklassen auszeichnet, die sich vor allem durch ihr soziales Engagement für die Schule, ihre Mitschüler und auch außerhalb der Schule eingebracht haben. Damit soll eine Kompetenz ausgezeichnet werden, die im Berufsleben immer stärker benötigt wird.

Ausbildungsberufe, die EWS in Uhingen anbietet: