Drucken

Schule als Staat am Raichberg-Schulzentrum gestartet

 

 

Im kommenden Oktober wird das Raichberg-Schulzentrum in einen Staat verwandelt. Vergangene Woche fand der offizielle Startschuss statt.

 

Alle Schülerinnen und Schüler von Gymnasium und Realschule kamen in der Sporthalle zur gemeinsamen Auftaktveranstaltung zusammen.

 

Hier wurde das Projekt sowie der geplante Ablauf vorgestellt. Den Schülern wurde auf einer 3x6m großen Leinwand präsentiert, welche Aufgaben sie im Staat übernehmen können, welche Staatsform es geben wird und wer die Ansprechpartner sind.

 

Im Anschluss an die Präsentation konnten die Schüler ihre Fragen stellen, wobei sie sich vor allem dafür interessierten, welche Betriebe sie gründen können und wie die neu geschaffene Währung im Staat funktionieren wird.

 

Am Ende der Veranstaltung stand dann die erste Wahl im Staat statt. Aus drei Vorschlägen, die im Vorfeld von der Planungsgruppe Öffentlichkeitsarbeit und alle interessierten Schülern eingereicht wurden, durften die Schüler ihren Staatsnamen sowie den Namen der Währung auswählen.

 

An den Ausgängen konnten alle Bürger des zukünftigen Staates ihren Stimmzettel in echte Wahlurnen werfen. Nach der Auszählung stand der eindeutige Sieger fest.

 

Unser Staat wird United School of Raichberg (USR) heißen, die Währung wird den Namen Unicoin tragen.

 

In den folgenden Wochen sollen nun Parteien gegründet, ein Präsident gewählt und Betriebe gegründet werden. Dafür wird es immer wieder gemeinsame Veranstaltungen geben.

 

 

Drucken

Schule als Staat 2018

Vom 15.-19 Oktober 2018 findet am Raichberg-Schulzentrum das Projekt Schule als Staat statt. Alle aktuellen Infos zur Planung werden hier und am "Schule als Staat-Brett" (beim Trinkbrunnen) zu finden sein.

Bereits jetzt können sich interessierte Schüler einer Vorbereitungsgruppe anschließen. Die Treffen hängen am "Schule als Staat-Brett" aus.

 
Viele Schulen erproben das Experiment "Schule als Staat", das sich hervorragend für eine Einführung in die Demokratie anbietet.

Es handelt sich bei Schule als Staat um eine Art Simulationsspiel, bei dem viele wesentliche Elemente eines Staates meist im Rahmen eines Projekts dargestellt werden:

  • Der Staat hat einen Namen und bestimmte Symbole wie ein Wappen oder eine Fahne,
  • es gibt gewählte Repräsentanten,
  • die typischen Institutionen werden eingerichtet, v.a. eine Regierung und ein Parlament,
  • es gibt Gesetze, die jedermann nachlesen kann, und zwar in bestimmten dafür vorgesehenen Medien
  • die an einer bestimmten Schule eingerichtete Schule als Staat informiert ihre Mitwelt mittels eigener Medien

I