Schülerinnen und Schüler der neunten Klassen der Raichberg Realschule Ebersbach verbrachten einen fünftägigen Studienaufenthalt in Eastbourne, an der Südküste Englands.

Mit dem Bus ging es sehr früh am Morgen an der Schule los. England zeigte sich bei der Ankunft in Dover von seiner schönsten Seite, denn die weißen Klippen strahlten herrlich in der Abendsonne. In Eastbourne wurden die Schüler dann von Gastfamilien empfangen. Ab nun galt es Englisch zu sprechen. Der erste Tag begann mit einer Stadtrundfahrt und dem Besuch der hohen Klippen von Beachy Head, die durch viele Filme bekannt sind. Nach einer Stadtrallye in Eastbourne ging es am Nachmittag nach Hastings. Hier landete im Jahre 1066 der Normannenkönig William the Conqueror. Nach dem Aufstieg zu den Ruinen der Burg und Besuch der früher von Schmugglern genutzten Höhlen, konnten die Schüler die engen Gassen der Altstadt erkunden.

Beim Ausflug nach London ging es von Greenwich aus mit dem Schiff bis zum London Eye. Von oben erhält man einen beeindruckenden Ausblick über die Skyline von London.Vorbei an Westminster und Big Ben ging es zum Buckingham Palast. Am Leicester Square und Piccadilly Circus konnten die Schüler dann endlich London auf eigene Faust erkunden. Nach knapp 2 Stunden kehrten viele mit gut gefüllten Einkaufstüten vom Shopping zurück. Gemeinsam ging es noch zum Covent Garden und Trafalgar Square. Die Rückfahrt zum Bus in der überfüllten U Bahn hinterließ ebenfalls nachhaltige Eindrücke.

Alle genossen den Ausflug nach Brighton mit seinen engen Gässchen, dem Royal Pavillon und dem Pier. Auf dem Rückweg stand noch eine Wanderung über den Klippenpfad von Birling Gap nach Beachy Head auf dem Programm. Mit einer heißen Disco ging der Abend zu Ende.

Viel zu schnell kam der letzte Tag. Bei einer Shopping Tour durch Eastbourne konnten die Schüler letzte Souvenirs erwerben. Zum Abschluss gab es noch ein gemeinsames Fish & Chips Essen auf dem Pier.

Am späten Nachmittag wurde die Gruppe vom Bus abgeholt und wieder sicher nach Ebersbach zurück gebracht. Alle waren sich einig, es hätten noch ein paar Tage mehr sein dürfen.

Am vergangenen Montagnachmittag fand in der Aula des Raichberg-Schulzentrums die Aufnahmefeier der zwei neuen 5er Klassen der Raichberg-Realschule statt.

Schulleiterin Frau Mak-Troche begrüßte die  Schülerinnen und Schüler und ihre Eltern mit „ermutigenden“ Worten. So sprach sie unter anderem über Situationen, die manchmal viel Mut erfordern.

Umrahmt wurde die Einschulungsfeier durch  Beiträge der 6. Klassen. So spielte zu Beginn die Bläserklasse 6b unter Leitung von Herrn Windisch auf. Die Klasse 6a sang zusammen mit der Klassenlehrerin Frau Gülbahar das englische Lied „If you´re happy“ und die Klasse 6c trug unter der Leitung von Frau Büttner und Frau Raabe ein Gedicht vor und begrüßte die 5er auch im Namen der Schülerschaft

Nach der Vorstellung der beiden Schulsozialarbeiterinnen Frau Urku und Frau Ekerbicer wurden die Kinder auf ihre neuen Klassen verteilt. Danach lernten sie ihre Schülerpaten kennen, die allen eine kleine Schultüte zum Start überreichten. 

Die Schülerpaten sind Schülerinnen und Schüler aus höheren Klassen, die ein Schuljahr lang die 5er begleiten.

Zusammen mit den Klassenlehrern, Herr Hein und Frau Greiner, ging es für eine kurze Vorstellungsrunde in die Klassenräume; in dieser Zeit konnten sich die Eltern am Kuchenbuffet des Fördervereins kennenlernen und austauschen. Ein herzliches Dankeschön geht an die Eltern für die vielen Kuchenspenden aus den Klassen 6  und die Helferinnen vom Förderverein.

Wir wünschen allen neuen Schülerinnen und Schülern eine erfolgreiche Schulzeit an der Raichberg-Realschule!

Wir wünschen allen Schülern, Eltern, Lehrern, Sekretärinnen und Hausmeistern

 

schöne und erholsame Sommerferien.

 

Wir freuen uns alle am 10.09.2018 um 07.30 Uhr

wieder gesund an der RRS begrüßen zu dürfen.

 

Die Einschulung unserer neuen 5. Klässler findet am

10.09.2018 um 14.15 Uhr in der Aula statt.

 

Wir freuen uns auf Euch!

 

Unter dem Motto „Miteinander auf dem Weg“ feierten am Dienstagmorgen unsere neuen 5er der Realschule und des Gymnasiums gemeinsam eine christliche – muslimische Begrüßungsfeier.

Zusammen sprachen Pfarrer Kohnke und Imam Yigit von Abraham, der sogar alle drei großen Religionen verbindet. Auch er machte sich auf und hinterließ Spuren, was die beiden Prediger aufgriffen und auf die Situation der neuen 5er übertrugen. Gebete und Segensverse wurden für beide Religionen passend vorgetragen und so konnten alle Schülerinnen und Schüler gemeinsam ihren Schulstart am Schulzentrum in einem religiösen Rahmen feiern.

Schon im zweiten Jahr gibt es zum Schuljahresanfang eine multireligiöse Feier am Raichberg-Schulzentrum. Der Gedanke dazu kam aus den beiden Religionsfachschaften der Schulen, die sich einmal im Schuljahr treffen. Evangelische, katholische, muslimische Religionslehrerinnen und Religionslehrer und auch die Fachschaft Ethik riefen gemeinsam eine solche Feier ins Leben. Was in den letzten Tagen immer wieder in der Presse zu lesen war (das RP hat an dieser Stelle eine Handreichung herausgegeben) wird in Ebersbach schon vorbildlich und erfolgreich umgesetzt. Religiöse Feiern, die nicht an eine Glaubensrichtung gebunden sind, bieten an dieser Stelle eine tolle Möglichkeit.

Herzlichen Dank allen Mitwirkenden Geistlichen, Lehrerinnen und Lehrern und Schülerinnen und Schülern. Es ist ein Gewinn, wie wir hier religionsübergreifend zusammen feiern können.